basd

NoWhereNotes ist online!

Flattr this!

Wirklich noch ein Blog zum Thema Hunger? Eine weitere Website zum Thema Wasser? Wir haben’s verstanden. Menschen verhungern, Kinder verdursten. Das ist schlimm — und j-e-m-a-n-d sollte dringend etwas dagegen tun. Also bitte nicht noch ein Moralapostel, der sich am Falschen im Falschen ergötzt. Wie…echt jetzt?

Ja, echt jetzt. Denn ich bin wütend…

Wütend auf eine Welt, in der 1.000.000.000 Menschen unter chronischem Hunger leiden (man stelle sich vor ganz Europa und Nordamerika würden jeden Tag hungrig zu Bett gehen).

Entsetzt über unsere kinderliebe Gesellschaft, die verdrängt, dass jährlich sieben Millionen Kinder unter fünf Jahren an der Folge von Unterernährung und verunreinigtem Wasser sterben. (Wege aus der Hungerkrise S.4).

Sprachlos über ein System, in dem mehr als jede zweite Kleinbäuerin auf der Welt selbst Hunger leiden muss, obwohl sie das Rückgrat einer Nahrungsproduktion sind, die bereits heute über 10 Mrd. Menschen ernähren könnte.

Frustriert über eine Gesellschaft, die in Agrarrohstofffonds investiert und an Weihnachten für Brot für die Welt spendet.

Angeekelt von Radikal-Karnivoren, die beim Recht auf Nahrung an ihr tägliches Schnitzel am Mittag denken.

Und maßlos enttäuscht über meine Verhaltensstarre, mit der ich selbst Tag für Tag dieses System dulde und reproduziere.

Weder habe ich ich die Weisheit mit Löffeln gefressen. (Ich habe kein Patentrezept gegen den größten Skandal des 21. Jahrhunderts), noch sollte ich den Pflasterstein der Moral werfen (ich sitze selbst im gläsernen Kaufhaus). Und doch werde ich schreiben, denn es geht nicht anders. Ich möchte das menschenverachtende „Business as Usual“ auf den großen und kleinen Bühnen des Hungers und des Durstes inmitten des Überflusses ans Licht zerren und transparent machen. Mal empirisch fundiert, mal normativ – immer möglichst verständlich und selbstkritisch.

Ich würde lügen, wenn ich behauptete, meine Texte wären ideologiefrei. Das ist nicht schlimm, denn Ideologiefreiheit ist selbst Ideologie. Warum aber in aller Welt N-o-w-h-e-r-e Notes? Unter uns: Ich weiß es selbst noch nicht. Aber wir können es gemeinsam herausfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *